Gipsy

* 07.06.2006

Bei unserem Umzug nach Ungarn haben uns unsere zwei Maine-Coon-Katzen, der black-tabby Kater Jambo und die blue-tortie Kätzin Gipsy, natürlich begleitet. Jambo (geb. 08.2006) geboren und Gipsy (geb. 06.2006) stammen ursprünglich aus der gleichen Zucht, sind aber nicht miteinander verwandt.

Wir hatten eigentlich geplant, Gipsy einmal werfen zu lassen – die Jungen wollten wir behalten – aber in den ersten drei Jahren klappte es nicht und danach fing Jambo leider an, in der Wohnung zu markieren. Wir haben ihn deswegen dann kastrieren lassen.

Die beiden haben keinen Freigang und sind reine Hauskatzen. Durch die Menge unserer Hunde ist ein gefahrloser Freigang nicht möglich.

Jambo ist leider nur 8 Jahre alt geworden und hat uns vor einigen Jahren bereits verlassen. Er hatte einen Herzfehler – das ist bei Maine-Coon Katzen offenbar nicht selten, was wir aber vorher nicht wussten. Eines Tages lag unser Jambo tot im Katzenzimmer. Er war vorher nicht krank und lag auf seiner Sonnenstelle, wie als wenn er sich sonnen wollte und eingeschlafen ist. Es ging offenbar ganz schnell und schmerzlos für den tollen Burschen.

Gipsy hat danach keinen Gefährten mehr bekommen, weil wir eine Katzenhaltung im Haus eigentlich nicht ideal finden, es leider aber zum Schutz für Gipsy nicht ändern können. Zum Glück scheint es ihr nichts aus zu machen und sie macht einen zufriedenen Eindruck. 

Wenn Gipsy sich eines Tages auf den Weg zu Jambo machen wird, werden wir keine Katzen mehr halten.

 

%d Bloggern gefällt das: